16-1 | CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)

HEINRICH VON KLEIST

DIE MARQUISE VON O...


"In M...,einer bedeutenden Stadt im oberen Italien, ließ die verwitwete Marquise von 0..., eine Dame von vortrefflichem Ruf, und Mutter von mehreren wohlerzogenen Kundern, durch die Zeitungen bekannt machen: daß sie, ohne ihr Wissen, in andere Umstände gekommen sei, daß der Vater zu dem Kinde, das sie gebären würde, sich melden solle; und daß sie, aus Familienrücksichten, entschlossen wäre, ihn zu heiraten."

Die Zitadelle, deren Kommandant der vater der Marquise ist, wird von Russen bestürmt. Eine Rotte von Soldaten ergreift die Marquise. Eine Vergewaltigung droht. Da erscheint ein russischer Graf F... und rettet sie. Die Marquise fällt in Ohnmacht. Als sie wenige Wochen später an sich die untrüglichen Zeichen einer Schwangerschaft wahrnimmt, wollen die Eltern sie des Hauses verweisen und ihr die Kinder nehmen. Doch dem widersetzt sich die Marquise und bricht mit der Ordnung der Familie: "Durch diese schöne Anstrengung mit sich selbst bekannt gemacht, hob sie sich plötzlich, wie an ihrer eigenen Hand, aus der ganzen Tiefe, in welche das Schicksal sie herabgestürzt hatte, empor." Und veröffentlicht besagte Anzeige.


Regie Sybille Fabian
Bühne Herbert Neubecker
Kostüme Michael Sieberock-Serafimowitsch

Die Marquise von O... Nadine Geyersbach
Graf von F...Leutnant Alexander Gamnitzer
Vater, Commandant Obrist von G... Ueli Schweizer
Mutter, Obristin von G... Doris Wolters
Bruder, Forstmeister Urs Peter Halter


Fotos Matthias Kolodziej