17-1 | CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)

HEINAR KIPPHARDT

MÄRZ, EIN KÜNSTLERLEBEN


Seit Jahren ist Alexander März Patient der geschlossenen Abteilung: Paranoide Schizophrenie lautet die Diagnose. Was der Außenwelt verborgen bleibt, die in die Welt in seinem Kopf nicht vordringen kann, kleidet Alexander in die Kunst der Sprache. Er schreibt Gedichte voller spielerischer und geheimnisvoller Poesie.

Alexanders größter Moment ist die Begegnung mit Hanna. Gemeinsam erfinden sie sich eine neue Wirklichkeit - und ein anderes Lebensmodell außerhalb der Klinikmauern. Doch als die gelebte Illusion an Stärke gewinnt, will die Klinik die Patienten wieder eingliedern.


Regie Sybille Fabian
Bühne Herbert Neubecker
Kostüme Michael Sieberock-Serafimowitsch

Dr.Kofler Pit Jan Lößer
Dr. Else Herbst Sylvia Fink
Alexander März Harald Schwaiger
Albert Michael Kamp
Kuhlmann Dominiq Freiberger
Folgner Matthias Heße
Hanna Michael Kamp


Fotos Anke Sundermeier